21. Februar 2024

Buchstaben abzugeben

Zur Textbearbeitung zählt auch das Redigieren von Presse- oder Produktinformationen. Solche Texte haben fast immer ihre Defizite: Es fehlt da oder dort ein Buchstabe oder ein Satzzeichen, sie sind gespickt mit Füllwörtern, und was Satzbau und Grammatik betrifft besteht immer Korrektur-Handlungsbedarf. In den vergangenen Jahren durfte ich unzählige solcher Texte bearbeiten.

Und weil ich ein sparsamer Mensch bin, habe ich zu sammeln begonnen: Buchstaben, Satzzeichen und Füllwörter, die zu viel waren, kamen in eine große Schüssel. So hatte ich immer ausreichend Ersatz zur Hand, wenn mal wo ein Buchstabe oder ein Satzzeichen gefehlt hat.

Bald 20 Jahre mache ich das jetzt schon, mittlerweile ist die Schüssel voll. Sie geht über. Wegschmeißen geht gar nicht – dafür habe ich zu viel Respekt vor jedem einzelnen Buchstaben bzw. Satzzeichen.

Also habe ich beschlossen, einen Teil meiner Sammlung (vorwiegend Beistriche, Punkte und einzelne Buchstaben) abzugeben: Falls jemand Bedarf hat, bitte melden. Postversand möglich.

Der Rest (hauptsächlich Bindestriche, die ich nicht aus der Hand geben möchte, weil viel zu viele im Umlauf sind und immer dort auftauchen, wo sie nicht hingehören) kommt heute und morgen auf den Tisch: als Bindestrichsuppe bzw. als Buchstabensalat. Mjam.